Anti-Giftköder-Training - Warteliste

Kennst du das auch?

„Schlurps, weg ist der Pferdeapfel. Igitt!“ Hunde haben leider einen etwas anderen Geschmack als wir Menschen. Hasenköttel? Hmmm, die schmecken bestimmt wie Salzlakritz. Vergammelte Pizza? Großartig! Der Ekelfaktor für den Menschen ist schon beträchtlich, auch wenn solche Begegnungen zwischen Essbarem und Hund oft ganz harmlos ausgehen. Doch leider kann es auch ganz anders laufen. Immer wieder wird in den Medien über skrupellose Hundehasser berichtet, die Giftköder verteilen. Du möchtest dich für solche Situationen wappnen? Dann heiße ich dich im Kurs „Anti-Giftköder-Training“ willkommen.

 

Deshalb lernst du in diesem Kurs:

  • Rechtzeitiges Stoppen vor dem Futter
  • Rückruftraining von Fressbarem weg (wenn wir das Fressbare rechtzeitig sehen)
  • Aufbau eines Anzeigeverhaltens (für den Fall, dass wir das Fressbare mal nicht rechtzeitig sehen)
  • Ein bombenfestes Aus-Signal
  • Kontrolliertes Öffnen des Hundemauls im Notfall

 

Die Eckdaten:

9 Gruppen-Stunden à 1 Stunde

1 Theorie-Vortrag

Handouts begleitend zum Kurs

Preis: 210,- €

 

Achtung, fixe Daten:

folgen

 

Der Kurs ist offen für alle Hunde ab 6 Monaten, auch Senioren sind herzlich willkommen. Die Kursgruppen sind klein gehalten, so dass jedes Team genügend Zeit für Fragen/Hilfestellungen bekommt. Wir trainieren je nach Absprache auf dem Trainingsplatz oder unterwegs. Der Kurs findet nach den Trainingsrichtlinien von „Trainieren statt dominieren“ statt.

 

Kursregeln:

Der Kurs ersetzt nicht das Training zu Hause! Du bekommst im Kurs die Anleitung und das Wissen wie du trainieren kannst. Fortschritte erzielst du nur, wenn du das Gelernte zu Hause auch übst. Es gibt keine Lösung „auf Knopfdruck“.

Für den gesamten Kurs gelten die AGBs von 3dogs. Im speziellen möchte ich hier aber darauf hinweisen, dass wir über positive Verstärkung trainieren, d.h. im Kurs verboten sind aversive Methoden wie:

Leinenruck, anschreien, in die Seite zwicken, treten, schlagen, bewusstes einschüchtern, Rappeldosen o.ä.

Du hast bisher so trainiert? Kein Problem, ich zeige dir gerne wie es anders geht und begleite dich auf dem Weg zum positiven Training. Hier erfährst du mehr dazu.

Begegnungstraining/Leinenaggression - Start April 24

Kennst du das auch?

Wenn dir ein Hund entgegenkommt, wickelst du vorsorglich schon mal die Leine um deine Hand? Du würdest dich am liebsten in Luft auflösen? Du ärgerst dich, dass alle immer nur „diese“ Seite deines Hundes sehen und nicht, was für ein toller Begleiter dein Hund sonst ist? Gehen wir’s an!

 

Deshalb lernst du in diesem Kurs:

  • wie es zu Leinenaggression kommt
  • wie du dich konkret in Begegnungssituationen verhalten kannst
  • Alternativen für deinen Hund zum „Randalieren“ an der Leine
  • wie du Aufregung abbauen kannst und deinem Hund helfen kannst, sich zu entspannen
  • Strategien und Notlösungen für schwierige Situationen

 

Die Eckdaten:

1 Theorie-Vortrag „Begegnungstraining“ zum Start

9 Gruppenstunden in Kleingruppen

Handouts begleitend zum Kurs.

Kosten insgesamt: 210,-€ 

 

Achtung, fixe Daten:

Das Training findet freitags von 17:15 Uhr bis 18:15 Uhr an folgenden Daten statt:

26.04., 10.05., 17.05., 24.05., 07.06., 14.06., 21.06., 28.06., 05.07.24

+ 1 Abendvortrag am 20.04.24 18:30 Uhr (ca. 2 Stunden)

 

Der Kurs ist offen für alle Hunde ab 6 Monaten, auch Senioren sind herzlich willkommen. Die Kursgruppen sind klein gehalten, so dass jedes Team genügend Zeit für Fragen/Hilfestellungen bekommt. Wir trainieren je nach Absprache auf dem Trainingsplatz oder unterwegs. Der Kurs findet nach den Trainingsrichtlinien von „Trainieren statt dominieren“ statt.

 

Kursregeln:

Der Kurs ersetzt nicht das Training zu Hause! Du bekommst im Kurs die Anleitung und das Wissen wie du trainieren kannst. Fortschritte erzielst du nur, wenn du das Gelernte auch übst und generalisierst. Es gibt keine Lösung „auf Knopfdruck“.

Für den gesamten Kurs gelten die AGBs von 3dogs. Im speziellen möchte ich hier aber darauf hinweisen, dass wir über positive Verstärkung trainieren, d.h. im Kurs verboten sind aversive Methoden wie:

Leinenruck, anschreien, in die Seite zwicken, treten, schlagen, bewusstes einschüchtern, Rappeldosen o.ä.

Du hast bisher so trainiert? Kein Problem, ich zeige dir gerne wie es anders geht und begleite dich auf dem Weg zum positiven Training. Hier erfährst du mehr dazu.

Leinenführigkeit - Warteliste für neuen Termin (Herbst)

Kennst du das auch?

  • dein Hund zieht permanent oder zumindest immer mal wieder an der Leine
  • an anderen Hunden kann er nur mit der Leine “vorbeigezogen” werden
  • dein Hund scheint einfach nicht zu verstehen, was du von ihm möchtest
  • so hast du dir das Gassigehen nicht vorgestellt?

Das Ziehen an der Leine stellt viele Hundehalter vor eine große Herausforderung. Nicht nur, dass es zu Schmerzen in den Schultern führt, auch der Hund erleidet auf Dauer körperliche Beschwerden. Und nicht zuletzt macht es auch einfach keinen Spaß, so mit dem Hund spazieren zu gehen.

Deshalb lernst du in diesem Kurs:

  • das Führen des Hundes mit Markersignal, Handtarget und Blickkontakt
  • viele Übungen zur freiwilligen Orientierung am Menschen
  • verschiedene Signale, wie „Leinenendesignal“, „Weiter-Signal“ oder „Warte-Signal“
  • wie du leinenführig Richtung Ablenkung gehen kannst
  • Regeln für langfristigen Erfolg

Die Eckdaten:

Dauer: 9 Termine

Preis: 200,- €

Termine: Warteliste für neuen Kurs

Der Kurs ist offen für alle Hunde ab 6 Monaten, auch Senioren sind herzlich willkommen. Die Kursgruppen sind klein gehalten, so dass jedes Team genügend Zeit für Fragen/Hilfestellungen bekommt. Wir trainieren je nach Absprache auf dem Trainingsplatz oder unterwegs. Der Kurs findet nach den Trainingsrichtlinien von „Trainieren statt dominieren“ statt.

Kursregeln:

Der Kurs ersetzt nicht das Training zu Hause! Du bekommst im Kurs die Anleitung und das Wissen wie du trainieren kannst. Fortschritte erzielst du nur, wenn du das Gelernte zu Hause auch übst. Es gibt keine Lösung „auf Knopfdruck“.

Für den gesamten Kurs gelten die AGBs von 3dogs. Im speziellen möchte ich hier aber darauf hinweisen, dass wir über positive Verstärkung trainieren, d.h. im Kurs verboten sind aversive Methoden wie:

Leinenruck, anschreien, in die Seite zwicken, treten, schlagen, bewusstes einschüchtern, Rappeldosen o.ä.

Du hast bisher so trainiert? Kein Problem, ich zeige dir gerne wie es anders geht und begleite dich auf dem Weg zum positiven Training. Hier erfährst du mehr dazu.

Grundausbildung - Warteliste für neuen Termin (Herbst)

Kennst du das auch?

Dein Hund ist der tollste der Welt, aber manchmal hast du das Gefühl, dass er einfach nicht versteht was du von ihm möchtest? „Sitz“ hast du ihm schon beigebracht, es funktioniert aber nur, wenn du dich mit erhobenem Zeigefinger über ihn beugst? Sobald du dich wegdrehst steht dein Hund wieder auf?

Oder du möchtest einfach gleich von Anfang an die Grundausbildung sauber aufbauen?

Oder hast du vielleicht einen schon älteren Hund aus dem Tierschutz übernommen, der noch nie eine Grundausbildung bekommen hat? Dann heiße ich dich herzlich willkommen!

 

Deshalb lernst du in diesem Kurs:

  • wie man ein Signal sauber aufbaut und generalisiert
  • wie man Stolperfallen vermeidet
  • den Aufbau der wichtigsten Grundsignale, wie z.B. Stoppen auf Distanz, Aufbau einer Ruhematte, Bleib, Richtungswechsel etc.
  • Basis für den Rückruf und die Leinenführigkeit (hierzu gibt es noch weiterführende Kurse, da diese beiden Themen sehr komplex sind)
  • Körpersprache des Hundes lesen lernen (im zugehörigen Theorie-Vortrag)

 

Die Eckdaten:

1 Theorie-Vortrag „Körpersprache und Kommunikation“

9 Gruppenstunden in Kleingruppen

Handouts begleitend zum Kurs.

Kosten insgesamt: 210,-€ 

 

Der Kurs ist offen für alle Hunde ab 6 Monaten, auch Senioren sind herzlich willkommen. Die Kursgruppen sind klein gehalten, so dass jedes Team genügend Zeit für Fragen/Hilfestellungen bekommt. Wir trainieren je nach Absprache auf dem Trainingsplatz oder unterwegs. Der Kurs findet nach den Trainingsrichtlinien von „Trainieren statt dominieren“ statt.

 

Kursregeln:

Der Kurs ersetzt nicht das Training zu Hause! Du bekommst im Kurs die Anleitung und das Wissen wie du trainieren kannst. Fortschritte erzielst du nur, wenn du das Gelernte auch übst und generalisierst. Es gibt keine Lösung „auf Knopfdruck“.

Für den gesamten Kurs gelten die AGBs von 3dogs. Im speziellen möchte ich hier aber darauf hinweisen, dass wir über positive Verstärkung trainieren, d.h. im Kurs verboten sind aversive Methoden wie:

Leinenruck, anschreien, in die Seite zwicken, treten, schlagen, bewusstes einschüchtern, Rappeldosen o.ä.

Du hast bisher so trainiert? Kein Problem, ich zeige dir gerne wie es anders geht und begleite dich auf dem Weg zum positiven Training. Hier erfährst du mehr dazu.

Abendvorträge

Begegnungstraining - Showdown an der Leine? - April

Wenn dir ein Hund entgegenkommt, wickelst du vorsorglich schon mal die Leine um deine Hand? Du würdest dich am liebsten in Luft auflösen wenn dein Hund dann tobt, springt und bellt? Du ärgerst dich, dass alle immer nur „diese“ Seite deines Hundes sehen und nicht, was für ein toller Begleiter dein Hund sonst ist?

Themen sind u.a.:

  • wie entsteht Leinenaggression?
  • Möglichkeiten des Trainings
  • Möglichkeiten des Managements
  • Lerntheorie
  • Körpersprache des Hundes deuten

 

Preis: 15,-€  (Anmeldung erforderlich)

Datum: 20.04.2024, 18:30 Uhr

Ort: Dorftreff Rai-Breitenbach, Arnheiterstr. 2, 64747 Breuberg

 

Achtung: Es handelt sich um einen Theorievortrag über Ursachen und Ansätze im Training. Es gibt keinen praktische Trainingsanleitung. Hierfür ist der Praxiskurs Begegnungstraining gedacht.

Hunde sind im Seminarraum leider nicht gestattet.

Körpersprache und Kommunikation - Warteliste für neuen Termin

Hunde kommunizieren hauptsächlich über Körpersprache. Wenn ein Hund knurrt, bellt oder beißt „schreit“ er schon förmlich. Vorher hat er bereits körpersprachlich einiges erzählt. In diesem Kurs lernst du, die leisen Töne deines Hundes zu erkennen.

Themen sind u.a.:

  • Grundlagen der körpersprachlichen Kommunikation von Hunden
  • Wie geht es meinem Hund gerade
  • Woran erkenne ich, wenn eine Situation brenzlig wird?
  • Woran erkenne ich, wenn ich andere Hunde meiden sollte?

 

Preis: 15,-€  (Anmeldung erforderlich)

Datum: folgt

Ort: Dorftreff Rai-Breitenbach, Arnheiterstr. 2, 64747 Breuberg

Hunde sind im Seminarraum nicht gestattet.

Beschäftigung im Alltag - Warteliste für neuen Termin

Hunde wollen nicht nur körperlich, sondern auch geistig ausgelastet werden. Mit verschiedenen Möglichkeiten hierfür, beschäftigen wir uns in diesem Abendvortrag.

Themen sind u.a.:

  • Beschäftigung drinnen für Schlechtwettertage oder kranke Hunde
  • Beschäftigung auf der Gassirunde
  • Beschäftigung für Jagdnasen
  • 5-minuten Beschäftigungen für den stressigen Alltag

Preis: 15,-€  (Anmeldung erforderlich)

Datum: folgt

Ort: Dorftreff Rai-Breitenbach, Arnheiterstr. 2, 64747 Breuberg

Hunde sind im Seminarraum nicht gestattet.